CureVac kündigt Late-Breaking-Posterpräsentation mit neuesten Daten anlässlich der Jahreskonferenz 2019 der American Association of Cancer Research (AACR) an

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, MA, 21. März 2019 – Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac AG, Pionier im Bereich mRNA-basierter Impfstoffe und Therapeutika, kündigte die Präsentation vorläufiger Daten aus seiner klinischen Studie der Phase I zur Dosiseskalation der RNA-basierten Krebstherapie CV8102 bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren an. Diese neuen Daten wurden für eine Late-Breaking-Posterpräsentation anlässlich der Jahreskonferenz 2019 der American Association for Cancer Research Annual Meeting (AACR) 2019 vom 29. März bis 3. April in Atlanta ausgewählt.

Einzelheiten der Posterpräsentation

Titel: “Intratumoral RNA-based TLR-7/-8 and RIG-I agonist CV8102 alone and in combination with anti-PD-1 in a Phase I dose-escalation and expansion trial in patients with advanced solid tumors”

Kategorie des Vortrags: Klinische Forschung/Endokrinologie

Titel des Vortrags: Late-Breaking Research: Clinical Research 1 / Endocrinology

Datum und Uhrzeit des Vortrags: Sonntag, 31. März 2019 13:00 - 17:00 EDT

Ort:  Georgia World Congress Center, Exhibit Hall B, Poster Sektion 41

Poster Board-Nummer:  13

Permanent Abstract-Nummer: LB-021 

Über CV8102 und die klinische Phase-I-Studie

CV8102 ist ein auf nicht-codierender Einzelstrang-RNA basierender TLR7/8/RIG-1-Agonist. Dieser ist so konzipiert, dass er nach intratumoraler Injektion das Mikroumfeld des Tumors moduliert und Immunreaktionen auslöst, die sowohl injizierte als auch hiervon entfernt gelegene nicht-injizierte Läsionen unter Kontrolle bringen. 

In die offene Phase-I-Dosiseskalations- und Erweiterungsstudie zu CV8102 werden Patienten mit fortgeschrittenen Melanomen, Plattenepithelkarzinomen der Haut und der Kopf-Hals-Region sowie Patienten mit adenoid-zystischen Karzinomen sowie oberflächlich injizierbaren Tumorläsionen eingeschlossen.
 
Derzeit läuft der Einschluss von Studienteilnehmern in mehreren klinischen Zentren in Deutschland. Die Studie untersucht die Dosiseskalation von CV8102 als Monotherapie sowie als Kombinationstherapie gemeinsam mit zugelassenen Anti-PD-1-Antikörpern.

Primäre Zielsetzung der Studie ist die Beurteilung der Sicherheit und Verträglichkeit. Sekundäre Zielsetzungen sind die Bewertung der vorläufigen klinischen Aktivität sowie der Veränderungen verschiedener Immunparameter im Blut und im Tumorgewebe.

Die CureVac AG
CureVac ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie (Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit mehr als 19 Jahren Expertise arbeitet CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu optimieren. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur Produktion der kodierten Proteine anzuweisen, womit eine Vielzahl von Erkrankungen bekämpft werden könnte. Das Unternehmen setzt seine Technologien zur Entwicklung von Krebstherapien, prophylaktischen Impfstoffen, Antikörpern und zur Behandlung seltener Erkrankungen, ein.
Bisher hat CureVac ca. 420 Millionen US-Dollar (400 Millionen Euro) an Eigenkapitalinvestitionen erhalten, darunter umfangreiche Investitionen durch dievini von SAP-Gründer Dietmar Hopp und die Bill & Melinda Gates Foundation. Zudem kooperiert CureVac mit multinationalen Konzernen und Organisationen, darunter Boehringer Ingelheim, Eli Lilly & Co, CRISPR Therapeutics, Arcturus Therapeutics, Acuitas sowie der Bill & Melinda Gates Foundation.

Weitere Informationen finden Sie unter www.curevac.com oder bei Twitter unter @CureVacAG.
***
Pressekontakt

Jenn Gordon, Media Relations
Global Health PR, New York, United States
T: +1 202-587-2580
jgordon(at)globalhealthpr.com

Ansprechpartner für Investoren

Matthew Beck, Vice President Investor Relations
CureVac AG, Boston, MA, United States
T: +1 917-415-1750
matthew.beck(at)curevac.com