CureVac präsentiert vorläufige Daten seiner Phase-I-Studie mit dem RNA-basierten Wirkstoff CV8102 zur intratumoralen Anwendung auf der 33. Jahrestagung der Society for Immunotherapy of Cancer

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA, 07. November 2018 – Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac AG, Pionier im Bereich mRNA-basierter Impfstoffe und Therapeutika, gibt vorläufige Daten einer klinischen Phase-I-Dosiseskalationsstudie mit dem RNA-basierten Wirkstoff CV8102 bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren in verschiedenen Krebsindikationen bekannt. Die Vorstellung der Daten erfolgt im Rahmen einer Posterpräsentation auf der 33. Jahrestagung der Society for Immunotherapy of Cancer (SITC), die vom 7. bis 11. November 2018 in Washington, DC, stattfindet.

Informationen zur Posterpräsentation

Titel des Posters: Phase I dose-escalation and expansion study of intratumoral CV8102, a RNA-based TLR- and RIG-1 agonist with or without anti-PD1 antibodies in patients with advanced solid tumors

Session: Freitag, 9. November 2018, 12:45 – 14:15 Uhr und 18:30 – 20:00 Uhr lokaler Zeit

Posternummer: P337, Ort: Halle E, Walter E. Washington Convention Center

Über CV8102 und die klinische Phase-I-Studie

CV8102 ist ein TLR7/8/RIG-1 Agonist, der auf nichtkodierender, einzelsträngiger RNA basiert. Er zielt darauf ab, die Mikroumgebung des Tumors nach der intratumoralen Injektion zu modulieren und eine systemische Immunantwort zu induzieren, um das Wachstum sowohl injizierter als auch nichtinjizierter entfernter Läsionen zu kontrollieren.

Die offene CV8102-Phase-I-Dosiseskalations- und Expansions-Studie schließt Patienten mit fortgeschrittenen Melanomen, Plattenepithelkarzinomen der Haut und des Kopf-Hals-Bereichs sowie adenoid-zystischen Karzinomen mit oberflächlich injizierbaren Tumorläsionen ein.

An der Studie nehmen derzeit Patienten an mehreren Studienzentren in Deutschland teil. CV8102 kommt in ansteigenden Dosierungen als Einzelwirkstoff sowie CV8102 in Kombination mit zugelassenen Anti-PD-1-Antikörpern zur Anwendung.

Das primäre Ziel der Studie ist die Prüfung der Sicherheit und Verträglichkeit des Wirkstoffs. Als sekundäre Endpunkte werden die klinische Wirksamkeit sowie Veränderungen verschiedener Immunparameter in Blut und Tumorgewebe untersucht.

Pressemeldung als PDF herunterladen.