CureVac unterzeichnet exklusiven Lizenzvertrag mit Sanofi Pasteur

Vertragsabschluss basiert auf laufender, sehr erfolgreicher mehrjähriger Kooperation

TÜBINGEN, 1. Juli 2014 – Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac gibt heute den Abschluss eines exklusiven Lizenzvertrags mit Sanofi Pasteur S.A., der Impfstoffsparte von Sanofi (EURONEXT: SAN und NYSE: SNY), bekannt. Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung und Kommerzialisierung eines mRNA-basierten Impfstoffs (RNActive®) gegen einen nicht genannten Krankheitserreger.

2011 haben CureVac und Sanofi Pasteur eine Kooperation mit Lizenzoption für verschiedene vordefinierte Pathogene unterzeichnet. Nachdem CureVac alle hierin vereinbarten Meilensteine und Akzeptanzkriterien erfüllt hat, übt Sanofi Pasteur jetzt die erste Option für eine exklusive Lizenz aus und verlängert damit gleichzeitig die exklusiven und nicht-exklusiven Optionen für alle fünf weiteren Pathogene.
Im Rahmen des kommerziellen Lizenzvertrags wird Sanofi Pasteur die gesamten Kosten für Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung dieses RNActive®-Impfstoffs tragen. Damit erwirbt das Unternehmen die exklusiven, weltweiten Marketingrechte für dieses Produkt. CureVac erhält von Sanofi Pasteur eine nicht veröffentlichte Optionsgebühr sowie eine zusätzliche Zahlung für die Verlängerung der Option für die weiteren Pathogene.

CureVac hat Anspruch auf Vorab- und Meilensteinzahlungen bis zu einer Höhe von 150,5 Millionen Euro pro Pathogen, wenn verschiedene klinische, regulatorische und kommerzielle Meilensteine erreicht werden. Das Unternehmen profitiert zudem von Lizenzgebühren beim Verkauf der RNActive®-Impfstoffe.
„Sanofi Pasteurs grundlegendes Ziel, mit neuen Impfstofflösungen verstärkt auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen, wird durch die Kooperation mit CureVac klar gefördert“, äußert Nicolas Burdin, Head of Discovery Research bei Sanofi Pasteur in Frankreich. „Wir nutzen CureVacs innovative mRNA-Technologie als Plattform, auf der hinsichtlich verschiedener Indikationen Impfstoffe entwickelt werden können. Bei der RNActive®-Technologie ist zu erwarten, dass sie konventionelle Impfstofftechnologien optimal ergänzt.“

„Es freut uns sehr, dass wir mit unserer RNActive®-Technologieplattform alle signifikanten Meilensteine in dieser wichtigen Kooperation mit Sanofi Pasteur, dem weltweit größten reinen Impfstoffunternehmen, erreicht haben“, sagt Ingmar Hoerr, Geschäftsführer von CureVac. „Unser mRNA-basierter Ansatz zeigt wesentliche Vorteile für die Entwicklung von Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten. Dazu gehören unter anderem auch die Thermostabilität unserer mRNA-Produkte sowie deren preisliche Attraktivität aufgrund des skalierbaren Produktionsprozesses.“

Der exklusive Lizenzvertrag zur Entwicklung und Kommerzialisierung eines mRNA-basierten Impfstoffs ist auch das Ergebnis der erfolgreichen und noch laufenden Kooperation mit Sanofi Pasteur und In-Cell-Art im Rahmen eines von der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) mitfinanzierten 33-Millionen-US-Dollar-Projektes. Diese vier Jahre dauernde Kooperation wurde im November 2011 bekannt gegeben. Nähere Details dazu wurden nicht offengelegt.

Pressemeldung als PDF herunterladen