Die Universität Tübingen verleiht die Ehrensenatorenwürde an Dr. Ingmar Hoerr, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzenden der CureVac AG

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA, 07. November 2018 – Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac AG, Pionier im Bereich mRNA-basierter Impfstoffe und Therapeutika, gratuliert Dr. Ingmar Hoerr, dem Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzenden der CureVac AG, zur kürzlich verliehenen Ehrensenatorenwürde der Universität Tübingen. Diesen Titel verleiht die Universität Tübingen an Persönlichkeiten, die einen außergewöhnlichen Beitrag zur Wissenschaft und zu anderen Bereichen sowie ein besonderes Engagement für die Universität geleistet haben.

Hoerr studierte Biologie an der Universität Tübingen und promovierte am Institut für Organische Chemie und am Interfakultären Institut für Zellbiologie und Immunologie zum Thema „RNA-Vakzine zur Induktion von spezifischen zytotoxischen T-Lymphozyten (CTL) und Antikörpern“. In seiner Dissertation beschreibt er die Grundlagen der direkten Anwendung des Botenmoleküls mRNA als Impfstoff, die wissenschaftliche Basis für die Gründung von CureVac im Jahr 2000.

„Die Universität Tübingen hat mich während und auch nach meinem Promotionsstudium sehr stark geprägt. Dort habe ich nicht nur meine Grundlagenarbeit zum therapeutischen Potenzial von mRNA-Impfstoffen abgeschlossen, sondern ich erhielt auch die Möglichkeit, CureVac vom Start-up zu dem Unternehmen zu entwickeln, das es heute ist. Ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen und fühle mich durch die Verleihung dieser besonderen Würde sehr geehrt“, erklärt Hoerr.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung von Ingmars Beitrag zu den mRNA-Wissenschaften durch diese international renommierte Forschungsinstitution“, sagt Dan Menichella, Chief Executive Officer der CureVac AG. „Wir profitieren weiterhin von seiner Expertise in der Entwicklung von mRNA-Therapeutika und dem gesamten Feld der mRNA und hoffen, dass seine Leistungen an der Universität Tübingen auch weiterhin Generationen junger Wissenschaftler und Forscher inspiriert.“

Pressemeldung als PDF herunterladen.