Veränderung an der Spitze von CureVac

TÜBINGEN, Deutschland / BOSTON, USA, 8. Mai 2018 – Das biopharmazeutische Unternehmen CureVac AG, Pionier im Bereich mRNA-basierter Medikamente, gab heute bekannt, dass der Gründer und Vorstandsvorsitzende, Dr. Ingmar Hoerr, beabsichtigt, von seiner aktuellen Position als CEO in den Aufsichtsrat zu wechseln. Hoerr stellt sich auf der kommenden Hauptversammlung am 20. Juni 2018 zur Wahl zum Mitglied des Aufsichtsrats und nachfolgend zum Vorsitzenden des Aufsichtsgremiums. Daniel L. Menichella, der derzeitige Chief Business Officer der CureVac AG und Chief Executive Officer von CureVacs US-Niederlassung, soll zu diesem Zeitpunkt zum neuen Chief Executive Officer der CureVac AG ernannt werden.

„Ich fühle mich geehrt, dass unser Hauptinvestor, die dievini Hopp Biotech holding GmbH & Co. KG von SAP-Gründer Dietmar Hopp, und unser Aufsichtsratsvorsitzender, Friedrich von Bohlen, mich in diesem wichtigen Schritt unterstützen“, kommentiert Ingmar Hoerr. „Das Unternehmen befindet sich in einer hervorragenden Ausgangslage, um die klinische Entwicklung der mRNA-Produktkandidaten noch weiter zu beschleunigen. In meiner neuen Rolle als Aufsichtsratsvorsitzender werde ich mich voll auf die zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten für unsere mRNA-Technologie sowie die langfristige Strategie und Vision des Unternehmens konzentrieren. In Dan Menichella haben wir einen idealen CEO und Vorstandsvorsitzenden gefunden. Er ist auf beiden Kontinenten zu Hause, besitzt ein starkes Netzwerk in den USA und kennt das Unternehmen bereits sehr gut. Dass auch er seine neue Herausforderung angenommen hat und wir somit unsere hervorragende Zusammenarbeit fortsetzen können, macht mich sehr glücklich.“

„Ich freue mich sehr auf meine künftige Rolle als CEO der CureVac AG“, ergänzt Dan Menichella. „Als Ingmar Hoerr vor 18 Jahren CureVac gründete, hatte er bereits eine klare Vision und Strategie. Seither hat er eine führende mRNA-Plattform und ein erfahrenes Team aufgebaut, ohne die es die mRNA-Technologie so heute nicht gäbe. Ich werde mich nun voll darauf konzentrieren, das Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben, indem die aktuellen klinischen Programme weiter vorangetrieben werden und weitere Produktkandidaten in den nächsten Jahren klinisch entwickelt werden. Wir werden weiterhin auf unser deutsches Fundament bauen und gleichzeitig neue Ressourcen in den USA erschließen, um als weltweit erstes Unternehmen ein mRNA-Medikament auf den Markt zu bringen.“

“CureVac führt das Feld der mRNA-Technologie und -Wirkstoffe an“, betont Friedrich von Bohlen. „Das liegt vor allem an Ingmar Hoerrs Vision und seiner Leitung des Unternehmens. Wir sind davon überzeugt, dass die neue Konstellation im Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens noch schnelleren und werttreibenden Fortschritt und Wachstum ermöglicht.“

CureVac wird seine wirtschaftliche und wissenschaftliche Präsenz in den USA durch die Niederlassung in Boston, Massachusetts, weiter ausbauen. Tübingen wird mit der Forschung und Entwicklung sowie Produktion der Hauptsitz der Firma bleiben.

Daniel L. Menichella ist seit Anfang 2017 für CureVac tätig und verantwortet bisher als Vorstandsmitglied und CEO der US-Niederlassung die Bereiche Business Development, Alliance Management und kommerzielle Entwicklung. Seit Oktober 2017 kooperiert CureVac mit Eli Lilly and Company im Rahmen der Entwicklung und Kommerzialisierung von bis zu fünf Krebsimmuntherapeutika. Weitere wichtige Kooperationen unterhält die Firma mit der Bill & Melinda Gates Foundation, Boehringer Ingelheim, CRISPR Therapeutics, Arcturus Therapeutics und Acuitas. CureVac erreichte im März 2018 einen wichtigen Meilenstein, als das US-Patentamt dem Unternehmen als erstem in der mRNA-Branche ein US-Patent zur GMP-Produktion von in vitro transkribierter RNA erteilt hat.

Pressemeldung als PDF herunterladen.