Von der Wissenschaft zum Patienten – bei uns werden Ideen zu Therapien

Bei CureVac erforschen und entwickeln wir bereits verschiedene Wirkstoffe zur Behandlung von Krebs oder zum Schutz vor Infektionskrankheiten. Bis heute hat CureVac mit seinen mRNA-basierten Wirkstoffen acht klinische Studien mit etwa 450 Probanden durchgeführt bzw. gestartet. The RNA people haben bisher in zehn europäischen Ländern, Asien und den USA Zulassungen für ihre klinischen Studien erhalten.

Die Erfolge sind sichtbar und spornen uns täglich an, unseren Weg weiterzugehen.

CureVacs Pipeline

RNActive® Krebsimmuntherapie
Research
Pre-clinic
Phase I
Phase II
Phase III
Partner
Prostatakrebs (CV9104)
Phase II

CV9104 ist ein therapeutischer Impfstoffkandidat für Patienten mit Prostatakrebs. Der Impfstoff wird in die Haut injiziert und soll das Immunsystem des Patienten dazu anregen, Prostatakrebszellen zu zerstören. CV9104 ist bislang in keinem Land für den Markt zugelassen und es können noch keine finalen Aussagen zu seiner Sicherheit oder Wirksamkeit getätigt werden.

Aktueller Status: Phase II

Phase-I/IIa-Studie
Das Vorgänger-Produkt von CV9104, der RNActive®-Impfstoff CV9103, wurde zunächst in einer Phase-I/IIa-Studie mit 44 Patienten mit kastrations-refraktärem Prostatakrebs untersucht. Die Ergebnisse aus dieser Studie weisen darauf hin, dass der Impfstoff gut verträglich ist, mit vorrübergehenden, leichten bis milden Reaktionen an der Einstichstelle und grippeähnlichen Symptomen als vorwiegende unerwünschte Ereignisse.
Gegen alle vier Antigene konnten Immunantworten ausgelöst werden, was die Vielseitigkeit der Plattform belegt. Der Folgeimpfstoff CV9104, der zwei zusätzliche Antigene kodiert, wird momentan in einer randomisierten Phase-IIb-Studie getestet, um den klinischen Nutzen zu beurteilen, der mit diesem neuen Impfstoffansatz herbeigeführt wird.

Die Pressemeldung zur Veröffentlichung der Phase-I/IIa-Daten finden Sie hier.

Die wissenschaftliche Publikation der Phase-I/IIa-Daten finden Sie hier.

Phase-IIb-Studie
An der placebo-kontrollierten, doppelt-verblindeten Studie wurden knapp 200 Patienten mit asymptomatischem oder minimal symptomatischem metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs eingeschlossen. Hauptziel des ersten Teils der Studie war die Bewertung der Sicherheit von CV9104. Das primäre Ziel des Phase-II-Teils ist es, das Gesamtüberleben der Patienten, die mit CV9104 behandelt wurden, mit den Patienten aus der Placebo-Gruppe zu vergleichen. Weiterhin werden das progressionsfreie Überleben, die Lebensqualität und Sicherheit untersucht.

Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie unter clinicaltrials.gov.

Die Pressemeldung zum Start der Phase-IIb-Studie vom März 2013 finden Sie hier.

Erste vorläufige Ergebnisse dieser Studie finden Sie in dieser Pressemeldung.

Weitere Ergebnisse werden derzeit analysiert, darunter auch aktuelle präklinische Ergebnisse aus der Kombination des Wirkstoffes mit Checkpoint-Antikörpern.

Prostatakrebs (CV9104, präoperative Studie)
Phase II

CV9104 ist ein therapeutischer Impfstoffkandidat für Patienten mit Prostatakrebs. Der Impfstoff wird in die Haut injiziert und soll das Immunsystem des Körpers dazu stimulieren, die Prostatakrebszellen zu zerstören. Das Vakzin zielt auf sechs tumorbezogene Antigene ab, nämlich PSA, PAP, PSMA, PSCA, Steap1 und MUC1. CV9104 ist bislang in keinem Land für den Markt zugelassen und es können noch keine finalen Aussagen zu seiner Sicherheit oder Wirksamkeit getätigt werden.

Aktueller Status: Phase II

Phase-I/IIa-Studie
Das Vorgänger-Produkt von CV9104, der RNActive®-Impfstoff CV9103, wurde zunächst in einer Phase-I/IIa-Studie mit 44 Patienten mit kastrations-refraktärem Prostatakrebs untersucht. Die Ergebnisse aus dieser Studie weisen darauf hin, dass der Impfstoff gut verträglich ist. Kurzzeitige, leichte bis milde Reaktionen an der Einstichstelle und grippeähnliche Symptome waren die vorwiegenden unerwünschten Ereignisse. Es konnten Immunantworten gegen alle vier Antigene, die in dieser Version des Impfstoffes anvisiert wurden, ausgelöst werden, was die Vielseitigkeit der Plattform belegt. Der Nachfolge-Impfstoff CV9104, der zwei zusätzliche Antigene kodiert, wird derzeit in einer randomisierten Phase-IIb-Studie getestet, um weiter den klinischen Nutzen zu erforschen, der mit diesem neuen Impfstoffansatz verbunden ist. Zudem läuft eine Phase-II-Studie mit Patienten mit lokal begrenztem Prostatakarzinom, um Immunantworten und mechanistische Auswirkungen auf den Tumor zu untersuchen.

Phase-II-Studie
Mehr als 40 Prostatakrebspatienten mit lokal begrenztem Prostatakarzinom, mit einem Hinweis auf radikaler Prostatektomie und mit einem hohen und mittleren Risiko eines Krankheitsrückfalls, wurden in diese offene randomisierte Studie aufgenommen. Ziele dieser Studie sind, die Einleitung von Immunantworten gegen CV9104 zu evaluieren und die Sicherheit und Verträglichkeit von CV9104 zu beurteilen. Um das Wirkprinzips von CV9104 genauer zu entschlüsseln, werden die Infiltration von Immunzellen und Genexpressionsprofilen im Tumorgewebe bewertet.

Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie unter clinicaltrials.gov.

NSCLC (BI 1361849 / CV9202 in Kombination mit Bestrahlung)
Phase I

CV9202 ist ein therapeutischer Impfstoffkandidat für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs. CV9202 zielt auf sechs tumorbezogene Antigene ab – 5T4, Mage C1, Mage C2, NY-ESO-1, Survivin und MUC1. Der Impfstoff wird in die Haut injiziert und soll das Immunsystem des Patienten dazu anregen, Lungenkrebszellen zu zerstören. CV9202 wurde an Boehringer Ingelheim auslizensiert und wird in weiteren klinischen Studien unter dem Produktcode BI1361849 untersucht werden. BI1361849/CV9202 hat bislang in noch keinem Land die Marktzulassung erhalten und es können noch keine definitiven Aussagen über die Sicherheit oder Wirksamkeit des Impfstoffs getroffen werden.

Sponsor und Partner
Aktueller Status: Phase I

Phase I/IIa Studie in Stufe III/IV NSCLC
CV9202s Vorgänger, der RNActive® Impfstoff CV9201, wurde zunächst bei 46 Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs geprüft. Es wurden Patienten eingeschlossen deren Tumor nach einer primären Chemo- oder Chemo-Strahlentherapie zumindest stabil blieb. Die Ergebnisse dieser ersten Sondierungsstudie weisen darauf hin, dass CV9201 ein vorteilhaftes Sicherheitsprofil hat. Kurzzeitige, leichte bis milde Reaktionen an der Einstichstelle und grippeähnliche Symptome waren die vorwiegenden unerwünschten Ereignisse. Es hat sich gezeigt, dass bei der Mehrheit der Patienten zelluläre und humorale antigen-spezifische Immunreaktionen herbeigeführt wurden.

Die Pressemeldung zu den Phase-I/IIa-Ergebnissen finden Sie hier.

Phase Ib Studie in Stufe IV NSCLC
Das Hauptziel dieser Studie ist es, zu bestimmen, ob der therapeutische Krebsimpfstoff BI1361849/CV9202 in Kombination mit lokaler niedriger Strahlungsdosen- und Erhaltungstherapie sicher, verträglich und für die Festigungs- und Erhaltungsbehandlung immunogen ist. Es wurden Patienten mit Stadium IV eines nicht-kleinzelligen Lungenkrebses (NSCLC) eingeschlossen, deren Tumoren nach einer primären-Chemotherapie oder während einer Therapie mit einem EGFR Tyrosinkinase-Inhibitor zumindest stabil blieben. Alle Patienten erhielten vor der lokalen Strahlentherapie zwei einleitende Impfungen mit BI1361849/CV9202, gefolgt von weiteren Impfungen bis zur Einleitung einer Folgetherapie wegen Fortschreiten des Tumorwachstums. Abhängig vom Subtyp des NSCLC wird die Behandlung mit Erhaltungsdosen von Pemetrexed oder mit EGFR Tyrosinkinase-Inhibitoren durchgeführt. Die Studie läuft seit Januar 2016.

Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie hier.

Die Pressemeldung zum Start der Kooperation mit Boehringer Ingelheim finden Sie hier.

NSCLC (BI 1361849 / CV9202 in Kombination mit Checkpoint-Inhibitor)
Pre-clinic
NSCLC (BI 1361849 / CV9202 mit PD1 nach Radiochemotherapie)
Pre-clinic
NSCLC (BI 1361849 / CV9202 in Kombination mit Checkpoint-Inhibitor)
Pre-clinic
Weitere unveröffentlichte Programme
Research
RNActive® Prophylaktische Impfstoffe
Research
Pre-clinic
Phase I
Phase II
Phase III
Partner
Tollwut (CV7201)
Phase I

CV7201 ist ein mRNA-basierter Impfstoff, der das Glykoprotein des Tollwut-Virus (RAV-G) kodiert.

Aktueller Status: Phase I

Die Studie ist darauf ausgelegt, die Sicherheit und Immunogenität von CV7201 im Hinblick auf (1) Dosierung, (2) Verabreichungsweg und (3) Impfschema zu bewerten. Tollwutspezifische, bindende und neutralisierende Titer werden über verschiedene Injektionswege hinweg evaluiert, wobei Impfschemata von 0-7-28 und 0-28-56 verwendet werden. Über 100 gesunde, freiwillige Probanden nehmen an der Universität München unter Aufsicht von Dr. F.-J. von Sonnenburg an der Studie teil. 

Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie bei clinicaltrials.gov.

RSV
Pre-clinic
HIV
Pre-clinic
Influenza
Research
Diverse Projekte
Research
Unveröffentlichtes Programm
Research
Weitere unveröffentlichte Programme
Research
RNAdjuvant®
Research
Pre-clinic
Phase I
Phase II
Phase III
Partner
Prophylaktische Impfstoff-Indikation
Phase I

RNAdjuvant® (ribonukleinsäurebasierter Hilfsstoff, CV8102) wird hinsichtlich seines Potenzials, die Immunogenität von Impfstoffen zu verbessern, erforscht.

Aktueller Status: Phase I

Die Studie beinhaltet zwei Phasen: (A) Evaluierung der Sicherheit und Verträglichkeit von CV8102 auf verschiedenen Dosierungsebenen alleine verabreicht, bei intramuskulärer Injektion und (B) den immunstimulierenden Effekt des optimalen CV8102 Dosierungslevels von Teil A bei abnehmenden Dosierungen eines lizensierten Impfstoffes, Rabipur®. 56 Probanden wurden in die Studie rekrutiert. Die Studie wird durchgeführt bei CRS Clinical Research Services in Mönchengladbach unter der Aufsicht von Dr. Ingo Meyer.

Weitere Informationen zu dieser Studie finden Sie bei clinicaltrials.gov.

Onkologische Indikation
Pre-clinic
RNArt®
Research
Pre-clinic
Phase I
Phase II
Phase III
Partner
Onkologische Indikation
Research
RNAntibody®
Research
Weitere unveröffentlichte Programme
Research